Spontaneität Liebe Sex glückliche Beziehung Leidenschaft

Serie: Die Flammen der Leidenschaft – Was hält die Leidenschaft in Beziehungen aufrecht? Teil 6

Serie: Die Flammen der Leidenschaft

Teil 6: Tipp Nr. 4 – Seid spontan beim Sex

Auf die Einstellung kommt es ja bekanntlich an. Danach wurde in der Studie von Frederick und Kolleginnen und Kollegen auch gefragt. Und es zeigten sich ein paar spannende Ergebnisse. Für euch habe ich vier Einstellungen bzw. Bewertungen herausgepickt:

Spontaneität Liebe Sex glückliche Beziehung Leidenschaft

Ein aufregendes Sexleben ist nahezu allen (gleich) wichtig – den Männern jedoch über 10% mehr als Frauen und das ganz unabhängig davon, ob sie mit ihrem aktuellen Sexleben zufrieden sind oder nicht. Das ist ja auch schon mal eine spannende Sache, wie wenig hier Einstellung und „Praxis“ scheinbar zusammenhängen. Bei den Frauen gab es etwas mehr Variation: Die Sexuell Neutralen fanden ein aufregendes Sexleben im Mittel unwichtiger als Zufriedene oder Unzufriedene. Vielleicht haben sie einfach weniger Frust mit dem Thema als die Unzufriedenen – aber über den Grund kann man hier nur spekulieren.

Also Sex einfach nur wichtig zu finden reicht nicht, um zufrieden zu sein.

Nun zur Spontaneität

Worin sich beide Geschlechter aber unterscheiden zeigt sich darin, dass Zufriedene den Sex noch genauso leidenschaftlich wie zu Beginn der Beziehung bewerten. Das ist bei sagenhaften 62% bzw. 61% der Zufriedenen so (von insgesamt 18,605 Befragten Zufriedenen). Genauso beurteilen 43% bzw. 47% der Zufriedenen ihren Sex als so spontan wie früher. Und das, obwohl die meisten ihren aktuellen Sex als vorhersagbar einstufen – z.B. 71% der Zufriedenen Männer versus 85% der Unzufriedenen. D.h. der Sex kann sozusagen inhaltlich vorprogrammiert sein, aber trotzdem sind die Befragten bei Spontaneität und Leidenschaft sehr zufrieden mit ihrem Sexleben. Liebe will ja auch ein Stück weit Sicherheit, um z.B. den Partner bzw. die Partnerin zu verstehen oder das Verhalten vorherzusagen. So tragisch wie das Klischee der Routine bzw. Vorhersagbarkeit lautet scheint es doch gar nicht zu sein, wenn man sich mit Spontaneität zu helfen weiß…

Take-home message

Spontaneität Liebe Sex glückliche Beziehung Leidenschaft

Quelle: Frederick, D. A., Lever, J., Gillespie, B. J., & Garcia, J. R. (2016). What keeps passion alive? Sexual satisfaction is associated with sexual communication, mood setting, sexual variety, oral sex, orgasm, and sex frequency in a national U.S. study. The Journal of Sex Research, 1–16.