Oralsex Sex Liebe glückliche Beziehung Leidenschaft Orgasmus

Serie: Die Flammen der Leidenschaft – Was hält die Leidenschaft in Beziehungen aufrecht? Teil 7

Serie: Die Flammen der Leidenschaft

Teil 7: Tipp Nr. 5 – Beim Sex öfters mal variieren, auch den Oralsex

Nun kommen wir zur spannenden Frage: Was genau machen leidenschaftliche Menschen denn im Bett anders als die, die unzufrieden sind? Die Sex-Praktiken haben Frederick und seine Kolleginnen und Kollegen auch erfragt und dabei ein paar interessante Erkenntnisse gewonnen. Sie haben gefragt, welche der folgenden Aktivitäten sie beim letzten Sex gemacht haben – und hier die Ergebnisse dazu:

Sex Liebe glückliche Beziehung Leidenschaft Orgasmus

Ganz generell engagieren sich sexuell zufriedene Menschen in allen abgefragten Aktivitäten im Gegensatz zu Unzufriedenen – und das alleine beim letzten Sex!

Und jetzt im Detail zu den Aktivitäten

  • Vaginalverkehr: Den haben praktisch fast alle Menschen, egal ob sie zufrieden oder unzufrieden sind. Daher ist dies kein geeignetes Kriterium für leidenschaftlichen Sex. Beim Vaginalverkehr ist es eben so, dass er extrem gut oder belanglos oder sogar sehr schlecht gemacht wird.
  • Manuelle Stimulation der Genitalien: Dies ist fester Bestandteil beim Sex von zufriedenen Menschen. Der Kontrast ist sogar etwas stärker bei Frauen: Von allen Zufriedenen praktizieren dies 87% versus nur 66% der Unzufriedenen.
  • Sanftes Küssen: Auch dies ist ein Merkmal von Zufriedenheit. Die Kluft ist wieder etwas größer bei den Frauen. Aber: Generell küssen Männer mehr sanft als Frauen – unabhängig von ihrer Zufriedenheit. Da soll noch mal einer sagen, die Männer seien unromantisch – zumindest nach eigenen Angaben in dieser Studie! Ähnliches zeigt sich bei tiefen Küssen, wo es mehr zur Sache geht.
  • Positionen wechseln: Sexuell zufriedene Menschen wechseln öfters mal die Position, z.B. 69% der zufriedenen Frauen vs. 42% der Unzufriedenen.
  • Analverkehr: Hierzu gibt es praktisch leider keine Aussagen, da dies selten angegeben wurde (z.B. nur 6% der zufriedenen Männer).

Nun ein paar Erkenntnisse zum Oralsex

Die Forscherinnen und Forscher haben hier getrennt gefragt, wie oft man im letzten Monat a) selbst Oralverkehr vom Partner bzw. von der Partnerin bekommen hat (passiv) und b) Oralsex aktiv praktiziert hat:

Sex Liebe glückliche Beziehung Leidenschaft Orgasmus

Erst mal zu den Frauen: Zufriedene Frauen erhalten öfters Oralsex (immer: 30% versus 18%) und geben auch mehr (immer: 30% versus 24%). Gleichzeitig gibt es aber auch viele Zufriedene, die nie Oralsex im letzten Monat hatten (43%) versus 64% Unzufriedene. Das Geben und Nehmen halten sich ungefähr die Waage.

Nun zu den Männern: Zufriedene Männer erhalten öfters Oralsex (immer: 31% versus 15%) und geben auch mehr (immer: 56% versus 37%). Interessant ist, dass generell Männer mehr geben als bekommen: 56% der Zufriedenen geben und 31% bekommen „immer“ Oralsex (25% Unterschied). Außerdem gibt es etwas mehr unzufriedene Männer, die nie/selten Oralsex bekommen im Vergleich zu Frauen.

Fazit: Selbst Leute, die nie/selten Oralsex erhalten oder bekommen können sehr zufrieden sein. Gerade wenn Oralsex bekommen fehlt, scheiden sich die Geister von totaler Zufriedenheit bis Unzufriedenheit. Scheint so, als ob Oralsex stark „Geschmackssache“ ist. Hier gibt es einfach so viele Möglichkeiten, dass man am besten die Vorlieben für unterschiedliche Techniken absprechen sollte – dadurch könnte sich die Zufriedenheit erhöhen. Und Männer haben scheinbar etwas mehr Spaß am Oralverkehr als Frauen.

Take-home message

 

Oralsex Sex Liebe glückliche Beziehung Leidenschaft Orgasmus

Quelle: Frederick, D. A., Lever, J., Gillespie, B. J., & Garcia, J. R. (2016). What keeps passion alive? Sexual satisfaction is associated with sexual communication, mood setting, sexual variety, oral sex, orgasm, and sex frequency in a national U.S. study. The Journal of Sex Research, 1–16.