Wie häufig Sex beckenbodentraining g punkt lustlosigkeit orgasmus

Serie: Die Flammen der Leidenschaft – Was hält die Leidenschaft in Beziehungen aufrecht? Teil 8

Serie: Die Flammen der Leidenschaft

Teil 8: Tipp Nr. 6 – Habt so häufig wie möglich Sex

Über die Dauer von Sex habt ihr ja schon in Teil 5 der Reihe einiges erfahren – bleibt noch die wichtige Frage: Wie häufig Sex sein sollte, um zufrieden mit dem Sexleben zu sein? Das Thema ist nun leider oft genug Streitpunkt in einer Beziehung und – nicht zu vergessen – auch sehr wandelbar im Laufe einer Beziehung, d.h. es gibt mal „umtriebige“ Zeiten, mal Flauten. Das ist ganz normal und ok so. Aber zum Mittelwert gibt es tatsächlich verhältnismäßig eindeutige Statistiken:

Wie häufig Sex beckenbodentraining g punkt lustlosigkeit orgasmus

Wie häufig Sex einplanen?

Der größte Anteil der sexuell zufriedenen Menschen hat 1-2 Mal die Woche Sex (49% bzw. 45%), dicht gefolgt von drei Mal und mehr die Woche. So oft haben selten Unzufriedene Sex – ein paar Neutrale gibt es schließlich doch noch bei 1-2 Mal die Woche.

Es gibt auch ein paar Zufriedene, die weniger als ein Mal die Woche Sex haben (21% der zufriedenen Männer, 19% der zufriedenen Frauen). Auffällig ist aber, dass sehr viele Unzufriedene in diesem Bereich „verkehren“, nämlich 76% bzw. 70%. Nie Sex haben praktisch auch nur – wenig überraschend – sexuell Unzufriedene. Daher lautet die Devise: Je mehr Sex, desto besser. Wobei natürlich nicht nur die Quantität zählt. Aber Übung macht ja bekanntlich den Meister bzw. die Meisterin!

Noch ein paar Worte zum Sex-Motiv

Natürlich ist es nicht Sinn der Sache, einfach nur um des Sex-Willens möglichst häufig Sex zu haben. Wichtig ist auch ein Motiv bzw. Ziel dahinter, was einen glücklich macht. Es gibt weit über 200 Gründe, warum man bzw. frau Sex hat. Ein Grund, den ich häufig höre, ist es durch Sex Spannungen zu lösen bzw. Stress abzubauen, der sich beispielsweise durch den Job aufbaut. Hier zeigt die Studie von Frederick und Kolleginnen und Kollegen Folgendes:

  • 47% der sexuell unzufriedenen Männer nutzen Sex, um Spannung abzubauen (hingegen „nur“ 15% der Zufriedenen)
  • Bei den Frauen nutzen 19% der Unzufriedenen ebenfalls dieses Motiv (versus 10% der Zufriedenen)

Sex scheint vor allem für sexuell unzufriedene Männer eine Strategie zu sein, um Spannungen zu lösen. Allerdings sollte man (und natürlich auch frau) prüfen, ob man dies nicht auch auf einem anderen Weg erreichen kann z.B. durch den Besuch des guten alten Fitnessstudios. Zumal es für den Partner bzw. die Partnerin nicht das schönste Gefühl ist, als „Spannungsentladung“ benutzt zu werden. Da gibt es doch bedeutend liebevollere oder spaßige Motive für Sex, die langfristig glücklich machen.

Take-home message

Wie häufig Sex beckenbodentraining g punkt lustlosigkeit orgasmus

Ausblick auf den letzten Teil

Nächste Woche gibt es dann den letzten Teil der Serie Die Flammen der Leidenschaft. Dann geht es im Finish um DEN Höhepunkt – die Orgasmen!

Quelle: Frederick, D. A., Lever, J., Gillespie, B. J., & Garcia, J. R. (2016). What keeps passion alive? Sexual satisfaction is associated with sexual communication, mood setting, sexual variety, oral sex, orgasm, and sex frequency in a national U.S. study. The Journal of Sex Research, 1–16.