Frauenorgasmus Orgasmus Orgassmuss Partnerschaft Liebe Glück Beziehung

Serie: Die Flammen der Leidenschaft – Was hält die Leidenschaft in Beziehungen aufrecht? Teil 9

Serie: Die Flammen der Leidenschaft

Teil 9: Tipp Nr. 7 – Fokus auf den Frauenorgasmus

Nun gibt es den letzten Teil der Serie und wir kommen zur Forschung am sexuellen Höhepunkt – dem Orgasmus.

Orgasmus oder Orgasmuss?

Immer wieder stellen Menschen sich die Frage, ob der Orgasmus ein Qualitätskriterium für guten Sex sei oder nicht. Ironisch könnte man den Höhepunkt dann Orgas-muss nennen.

Männern wird oft unterstellt, ihr Orgasmus sei besonders einfach, praktisch immer möglich und damit ein fixes Sex-Kriterium. Ohne Orgasmus würden sie keinen Sex haben. Der Frauenorgasmus gilt hingegen als Mysterium und erfordert praktisch ein eigenes Studium. Daher sind die Meinungen hier unterschiedlich.

Also gehen wir das Ganze nun wissenschaftlich an: Wie haben sich die 38,747 Studienteilnehmenden dazu geäußert? Sie wurden gefragt, ob a) sie selbst Orgasmen im letzten Monat hatten und b) ihr Partner bzw. ihre Partnerin Orgasmen hatte. Dies wurde im Zusammenhang mit ihrer sexuellen Zufriedenheit ausgewertet und es zeigen sich sehr interessante Unterschiede zwischen Männern und Frauen:

Frauenorgasmus Orgasmus Orgassmuss Partnerschaft Liebe Glück Beziehung
Wie wichtig ist der eigene Orgasmus?

Also zunächst einmal haben unfassbar viele Männer meistens oder immer einen Orgasmus gehabt. Und die Orgasmushäufigkeit variiert praktisch nicht in punkto Zufriedenheit mit ihrem Sexleben. Leicht tendenziell haben sexuell zufriedene Männer öfters Orgasmen als unzufriedene (98% versus 91%). Das heißt nahezu unabhängig davon, wie zufrieden man(n) mit seinem Sexleben ist – er hat in jedem Fall Orgasmen. Dies scheint für Männer nicht der ausschlaggebende Faktor für guten Sex zu sein. Vielleicht sogar eher eine Selbstverständlichkeit? Dies stützt augenscheinlich die These, der männliche Orgasmus sei simpel. Den Aspekt werde ich aber später noch mal gründlich in einem anderen Blogeintrag angehen – so einfach ist es nämlich nicht!

Bei Frauen ist das Bild ganz anders:

  • Tendenziell haben sexuell zufriedene Frauen meist/immer Orgasmen (78%). Das sind im Vergleich zu Männern 20% weniger!
  • Es gibt immerhin 15%, die nur die Hälfte der Zeit zum Höhepunkt kommen und sogar 7% kommen nie, sind aber trotzdem sehr zufrieden mit ihrem Sexleben!
  • Es gibt sehr viele Frauen, die trotz regelmäßigem Orgasmus entweder nur mittelmäßig zufrieden (54%) oder unzufrieden (41%) sind.

Also gilt für den Frauenorgasmus: Tendenziell ist frau mit Orgasmus eher zufrieden. Es gibt aber auch einige Frauen, die ohne regelmäßigen Orgasmus sexuell erfüllt sind.

Wie wichtig ist der Orgasmus der Partnerin bzw. des Partners?

Sexuell zufriedene Männer haben auch eher Partnerinnen mit Orgasmen (79% versus 61%). Unklar ist natürlich, ob Männer wissen oder eben glauben, dass ihre Partnerin einen Orgasmus hatte. Zumal nur 25% der unzufriedenen Männer davon ausgehen, dass ihre Partnerin keinen Höhepunkt hatte, was im Anbetracht der Angaben der Frauen sehr gering erscheint. Vermutlich haben viele Frauen „vorgespielt”. (Zu dem Thema auch ein anderes Mal mehr.)

Aber zumindest zeigt sich, dass nicht alle Männer davon ausgehen, dass ihre Partnerin immer kommt. Entweder haben sie ein Gespür dafür oder sie reden gemeinsam darüber. In punkto Wichtigkeit von Orgasmen sollte man(n) schlicht nachfragen, wie wichtig dies für die Partnerin ist. Er ist nicht in jedem Fall die erste Priorität.

Bei Frauen gibt es die gleiche Tendenz: Hat der Partner einen Orgasmus, sind auch sie sexuell zufriedener (98% versus 80% – wobei die 80% wahrscheinlich ein Druckfehler sind und korrekt 90% sein müssten, denn sonst kommt man nicht auf 100% insgesamt…).

Take-home message

Frauenorgasmus Orgasmus Orgassmuss Partnerschaft Liebe Glück Beziehung

Quelle: Frederick, D. A., Lever, J., Gillespie, B. J., & Garcia, J. R. (2016). What keeps passion alive? Sexual satisfaction is associated with sexual communication, mood setting, sexual variety, oral sex, orgasm, and sex frequency in a national U.S. study. The Journal of Sex Research, 1–16.